Herrlich prickelnd, manchmal fruchtig, immer unverwechselbar: Die Handschrift unserer Winzer


Nach alter Tradition der Flaschengärung ruht und reift in den kühlen Kellern unserer Partner der  besondere Sekt. Eine sorgfältige Auswahl der besten aromaintensivsten Trauben stellt die Basis für den edlen Sekt-Grundwein. Lange Zeit muss er in der Flasche gären, wird täglich vorsichtig gedreht und in den Rüttelpulten immer steiler aufgerichtet.

 

So kann sich die Hefe nach und nach im Flaschenhals absetzen. Bis es schließlich, nach mindestens neun Monaten Reifezeit, soweit ist:

Die zuvor in einer Kältesole eingefrorene Hefe schießt beim Entfernen des Korkens, beim so genannten Degorgieren, durch den Druck der eigenen Kohlensäure heraus.

Zurück bleibt ein Sekt, feinperligund aromatisch, der es mit den Besten seines Jahrgangs aufnehmen kann!